Dienstag, 25. April 2017

Dessous....

Letzte Woche wurde in einer unserer Regionalzeitungen eine Anzeige geschaltet, dass ein Dessouskurs abgehalten wird.
Hätte mich ja jetzt nicht soooo angesprochen, wenn nicht folgender Satz drin gestanden hätte, nämlich:
" 80 % aller Frauen tragen den falschen BH".

80% ???    Das hat mich nun doch interessiert, auch mit der Befürchtung, daß ich auch zu den 80% gehören könnte. ( was dann auch tatsächlich der Fall war, wie sich im Kurs herausgestellt hat....)

Also kurzerhand dort angerufen und mich für den Kurs angemeldet. Wenn es schon einen solchen gibt, noch dazu in meiner näheren Umgebung, dann los!!


Wir waren dann 4 Kursteilnehmerinnen, davon drei gelernte Schneiderinnen. Kurz hab ich befürchtet, daß ich da nicht mithalten kann, war aber gar nicht der Fall. Wir haben uns sehr gut verstanden und hatten viel Spaß.
Unsere Kursleiterin, Frau Monika Lackner, war sehr geduldig mit uns und hat uns allen gezeigt und gelernt, wie man zum einen die richtige BH Größe ermittelt und zum anderen, wie wir uns einen Reifen-BH selber nähen können. (Was ich ja nie für möglich gehalten habe)

Vielleicht zeig ich euch jetzt mal ein Foto, wie das gute Stück in etwa aussehen sollte. Monika hat uns mit dem roten Set ja schon eine sehr schöne Vorlage gezeigt:





Toll, oder?  Ich konnte ja wirklich nicht glauben, daß ich jemals eine Reifen BH nähen werde.

Monika hat uns am ersten Kursabend in der Theorie gelernt, wie man die richtige Größe ermittelt und uns dann auch gleich vermessen. Ergebnis: 4 von 4  hatten die falsche Größe bisher.   Haha, das war ja eine Erkenntnis! Und alle waren wir entsetzt, da wir alle zu kleine Größen anhatten und konnten unsere neuen - richtigen - Größen gar nicht glauben.

Nach gelernter Theorie schritten wir zu Tat. Als erstes wurden die Schnitte gezeichnet (okay nur abgepaust)  und Monika hat uns die gleich berichtigt, damit wir auch wirklich passende Teile mit nach Hause nehmen können.



hier seht ihr Monika beim Umzeichnen der Schnitte an die jeweiligen Bedürfnisse.

Dann: zuschneiden und ran an die Maschinen! Es geht los!

Die ersten Einzelteile fügten sich schon zusammen, als es schließlich geheißen hat: alles nur heften, dann anprobieren und wieder alles zerlegen. O Gott, wieder alles zerlegen? Dann werd ich ja nie fertig im Kurs???  Sollte sich als Irrtum herausstellen, ich bin fertig geworden und das heften und anprobieren macht durchaus Sinn, meine erste Version wäre nämlich wieder zu klein geworden.

Also ein zweites Mal zugeschnitten, geheftet, anprobiert, zerlegt und fix genäht.







Und nun bin ich ganz stolz auf meinen ersten selbstgenähten BH!!! Er paßt genau und sieht auch wirklich toll aus, für mein Erstlingswerk in Sachen Dessous kann ich durchaus zufrieden sein.

Für alle, die jetzt befürchten, ich zeig euch ein Foto, wo ich Modell stehe mit meinem BH, den kann ich hiermit beruhigen - das gibt´s nicht.
Meiner Schneiderpuppe passt er nicht, also ein "unausgefülltes" BH-Foto: (aber ein Foto von meinem ersten selbstgemachten BH muß schon sein, bin ich doch so stolz drauf!)





 Solltet ihr irgendwo mal lesen, daß ein Dessouskurs mit Monika Lackner angeboten wird- meines Wissens gibt sie auch Kurse in Wien - dann meldet euch an!!! Es lohnt sich!
Schaut doch auch mal bei Monika am Blog vorbei: lamona-dessous.blogspot.com

 Und eins noch, es besteht durchaus Suchtgefahr!!!! Ich bin schon daran, den nächsten BH zuzuschneiden und hab im Netz auch schon geguckt, wo ich in Zukunft das Zubehör wohl bekommen kann.
Schön langsam wird es aber nun eng mit meiner Zeit, alle meine Interessen unter einen Hut zu bekommen.  Glasperlen wickeln, Kleidung und Kleinigkeiten nähen,stricken, häkeln,lesen und nun Dessous nähen...arbeiten soll ich ja auch noch....  Es gibt aber auch soviel zu probieren....




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!


Donnerstag, 20. April 2017

Cable clutch....

Was um Himmels willen ist denn eine Cable clutch?  Das waren meine ersten Gedanken, als ich das Wort zum ersten Mal gelesen hatte. Als ich dann das Bild gesehen habe, war mir alles klar...

Eine Cable clutch  ist eine Kabeltasche, also kein Kabelsalat von Handykabeln, etc. mehr. Genial! Bei mir war bisher immer ein Durcheinander von diversen Kabeln in meiner "Kabellade", das gehört von nun an der Vergangenheit an!





Jedes Kabel wird schön zusammengefaltet, in die Clutch eingelegt und mit den Kamsnaps (bei uns sagt man "Druckerl") geschlossen. Jetzt hat jedes Kabel eine eigene Tasche und alles ist in bester Ordnung.

Und sie sehen toll aus, oder?

Gesehen bzw davon gelesen hab ich davon im Madeira Garne Blog, dort kann man sich auch die Anleitung als Freebie runterladen. Vielen Dank dafür!!! Meine Stickmaschine war danach schlicht weg im Dauereinsatz!




Das ist genau das Richtige für mich, da kann ich mich voll  austoben, jedes Mal eine andere Garnfarbe,( und davon hab ich echt viele !!) . Verarbeitet wird dünnes (Kunst)-Leder, Filz oder auch Jeansreste.








Ich finde, diese Kabeltaschen sind auch nette Mitbringsel, ein Handy mit dazugehörigem Kabel besitzt ja heutzutage ohnehin schon jeder.  Sollte also Bedarf bestehen, man kann  meine Cable clutches im Kastl in Innsbruck  käuflich erwerben. (Oder natürlich auch bei mir direkt). 






 

Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Dienstag, 18. April 2017

Ein Geschenk...

Gestern haben wir den runden Geburtstag meiner Tante gefeiert, meiner "Taufgodn", wie das bei uns in Oberösterreich heißt. Für alle, die diesen Mundart-Ausdruck nicht verstehen, die "Taufgodn" ist die Taufpatin.

Schon vor einigen Tagen hab ich mich also daran gemacht, für sie Perlen zu machen und daraus dann eine Kette zu fädeln. Ich weiß, daß Sie Freude daran haben wird, weil sie schon ein paar meiner Glasperlenketten hat, die sie auch immer wieder trägt. Nur bei der Farbauswahl war ich mir lange Zeit nicht sicher, habe mich dann letztendlich für die Farbe Blau entschieden.







Dieser "Strauss" Perlen hat unlängst meinen Perlenofen verlassen. Die Froschperlen und die grüne Perle gehören nicht zu geplanten Kette, die werden separat verarbeitet.


Und so sieht dann das fertige Schmuckstück aus:







Diese Augenperlen mach ich Moment sehr gerne, hab sie schon in einigen Farbkombinationen liegen. Sie warten noch auf die Weiterverarbeitung, das kann aber noch dauern, da ich in nächster Zeit wieder viel unterwegs sein werde und kaum Zeit für meine Perlen haben werde. Leider!

Letzte Woche hatte ich 3 Tage frei, da war ich  so richtig happy, war fast ausschließlich in  meiner Näh- oder Perlenwerkstatt. Einfach herrlich!!!









So, jetzt nochmals alles Gute zum Geburststag, liebe Tante Anni! Ich hoffe, du hast viel Freude mit der Kette!




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

 

Donnerstag, 13. April 2017

Knalliges Pink.....

Heute zeig ich euch einen Pulli, den ich mir gestrickt habe, in einer Bombenfarbe, nämlich knalliges Pink!



Ups, das ist jetzt das falsche Foto, hihi, aber Spaß muß sein, oder?
Aber jetzt kommt etwas Farbe ins Spiel:





Na, zuviel versprochen? Ist doch der Hammer, diese Farbe, oder?
Der Pulli hat eine Art Muschelmuster, sieht schwieriger aus, als es tatsächlich ist. Ich hab das Muster aus irgendeinem alten Filati-Strickheft, hab es auch schon mehrmals gestrickt, als Schal (sieht auch toll aus) und noch einen anderen Pulli.






Das Garn ist Divino, ein Glanzgarn von Lana Grossa,  das beim Stricken so richtig "flutscht". Mag ich, bei mir muß das flott gehen, haarige Garne sind da eher nicht so mein Ding. Manchmal muß ich ja auch auftrennen oder ein paar Maschen zurücklassen, das geht mit "behaarten" Fäden nicht.









Und weil es mit diesem Garn und auch mit diesem Muster so viel Spaß macht, ist auch schon der nächste Pulli in Arbeit. Diesmal Petrolfarben.

Der erste Teil ist schon fertig, das Stricken geht gut und relativ schnell, am längsten dauert es bei mir IMMER, bis die Teile dann zusammengenäht sind. Immer dasselbe, dafür fehlt oft die Motivation.







Jetzt wünsch ich euch noch eine schöne restliche Karwoche und entspannte, lustige und gesunde Ostern!!! (bei uns wird leider viel gehustet....)


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Dienstag, 11. April 2017

Lady in Red....

Lady in Red..... naja, nicht ganz red, würd ich sagen, aber fast!


Es gibt heute wieder eine "Frau Ava" von Hedi näht..zu sehen  . HIER hat es ja schon mal eine Version gegeben, die heutige ist aus knallrotem Wollstoff.






Eigentlich war der Plan, diese Frau Ava mit buntem Futter zu belegen, in meinen Vorstellungen wäre sie innen bunt getupft. Dieses Futter hab ich auf die Schnelle nicht gefunden, also ist auch diese Version ungefüttert geblieben. Vielleicht ändere ich das noch, sollten mir große, bunte Tupfen unterkommen.





Die Manteltaschen hab ich einfach mit der Overlock gesäumt und dann so aufgenäht, einschlagen und aufnähen hätte einen dicken Wulst ergeben, das wollte ich nicht.









            


Zu meiner Freude hab ich auch noch die passenden roten Schuhe in meinem Kasten gefunden und schon wurde Frau Ava ausgeführt. Ein idealer Übergangsmantel!!!





Na, wie gefällt euch meine knallrote Frau Ava?



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Dienstag, 4. April 2017

Gelb wie die Sonne....

Sonnengelb ist doch wirklich eine "Gute Laune"-Farbe, oder nicht? Gerade im Frühling findet man in der Natur viele Pflanzen, die schöne, leuchtende, gelbe Blüten tragen.

Bei meiner heutigen Wanderung durch den Garten - also Wanderung ist ja sehr übertrieben, es war eher mehr ein Erkundungsgang- habe ich viele gelbe Blüten entdeckt, und zack - war auch gleich wieder  die gute Laune da.....und das an einem Montag, man möcht´s ja fast nicht glauben....

Diese Schönheiten hab ich gefunden:



















Und auch aus Glas in Gelb hab ich etwas gefunden, steht vor unserer Haustür. Den Glaswirbel hab ich selbst gekauft, auf einer Gartenausstellung, so große Glasobjekte kann ich leider nicht selbermachen. Einen zweiten hab ich auch noch, in Rot, der paßt aber nicht in den heutigen Post :-)




In meiner Perlenwerkstatt hab ich mich dann auch auf die Suche nach gelben Schönheiten gemacht und bin auch hier fündig geworden, auch wenn ich gestehen muß, dass ich schon etwas länger gesucht habe. Die meisten Perlen sind in Blau-, Grün-, oder Rottönen und nur ganz wenig in Gelb.
Das werde ich in nächster Zeit gleich mal ändern....

Kette hab ich keine in Gelb, dafür aber Anhänger, die mach ich ohnehin am liebsten. Meine lange Silberkette ist beinahe jeden Tag im "Einsatz", kombiniert mit einem meiner Glasanhänger, das mag ich einfach.








Natürlich gibt es auch Fotos meiner Lieblingsperlen, die hab ich selbstverständlich auch in gelb. Und in rot, blau, orange, ...








Gelb auch hier:




Sonnenfarbe auch an den Ohren, sogar mit etwas Glitzer!



So, wenn Ihr bis hierher durchgehalten habt, kann ich euch nun sagen: jetzt ist Schluß mit Gelb, genug Fotos gezeigt.

Welche Farbe ist bei Euch zur Zeit angesagt? Welche ist eure Gutelaune-Farbe?


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

Donnerstag, 30. März 2017

Fleißarbeit....

Heute möchte ich euch ein Armband zeigen, das viel Fleißarbeit verlangt. Zum einen brauch ich viele, möglichst kleine Perlen dafür und dann müssen diese noch geknüpft werden.

Also Schritt eins: viele Perlen drehen, möglichst klein und vielleicht auch farblich abgestimmt. Diese dann putzen, also Trennmittel rausschleifen und waschen.Trochnen.

Schritt zwei: passendes Knüpfgarn und andere Hilfsmittel suchen,  Literatur bzw. Anleitung zurechtlegen

Schritt drei: Knüpfen, Knüpfen, Knüpfen....

Nach einiger Zeit, Schritt Nr. 3 nimmt doch viel davon in Anspruch,  ist also mein Armband fertig, voila:










Die Fädelarbeit hat sich doch gelohnt, oder?

Mir gefällt´s, Spaß hat es auch gemacht und ich überlege mir bereits neue Farbkombinationen, die nachfolgen sollen.

 Anleitung von HIER.


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!